Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die europäische Arzneimittelbehörde hat Evinacumab (Evkeeza, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung, 150 mg/ml) zur Cholesterolsenkung zugelassen. Für die Schweiz liegen noch keine Angaben vor.

Evkeeza wird angewendet als adjuvante Therapie zu Diät und anderen Therapien zur Senkung des Spiegels des Lipoprotein-Cholesterins niedriger Dichte (low density lipoprotein cholesterol, LDL-C) zur Behandlung von erwachsenen und jugendlichen Patienten ab einem Alter von 12 Jahren mit homozygoter familiärer Hypercholesterolämie (HoFH).

Die empfohlene Dosis beträgt monatlich (alle 4 Wochen) 15 mg/kg, verabreicht als intravenöse Infusion über einen Zeitraum von 60 Minuten.

Evinacumab ist ein rekombinanter humaner monoklonaler Antikörper, der spezifisch an ANGPTL3 bindet und es hemmt. ANGPTL3 gehört zur Familie der Angiopoetin-ähnlichen Proteine, wird primär in der Leber exprimiert und spielt eine Rolle bei der Regulierung des Lipidmetabolismus, indem es die Lipoproteinlipase (LPL) und die endotheliale Lipase (EL) hemmt.

Durch die Blockierung von ANGPTL3 mit Evinacumab werden die TG- und HDL-C-Werte gesenkt, indem durch die Hemmung von ANGPTL3 LPL- bzw. EL-Aktivität freigesetzt wird. Evinacumab reduziert LDL-C unabhängig vom Vorhandensein des LDL-Rezeptors (LDLR), indem es die Verarbeitung von Lipoprotein sehr geringer Dichte (very low-density lipoprotein, VLDL) und die Beseitigung von VLDL-Resten vor der Bildung von LDL durch einen EL-abhängigen Mechanismus fördert.

Eine Hauptstudie zeigte, dass Evkeeza den LDL-Cholesterinspiegel bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren mit homozygoter familiärer Hypercholesterinämie wirksam senkte. Die Studienteilnehmer erhielten Evkeeza oder Placebo sowie andere cholesterinsenkende Behandlungen.

An der Hauptstudie nahmen 65 Patienten teil, die entweder Evkeeza oder Placebo einmal alle vier Wochen erhielten. Nach 24 Wochen war der LDL-Cholesterinspiegel im Blut der Patienten, die Evkeeza erhielten, seit Beginn der Behandlung um etwa 47 % gesunken, verglichen mit einem Anstieg von etwa 2 % bei den Patienten, die Placebo erhielten. Die Verbesserung des LDL Cholesterinspiegels mit Evkeeza wurde aufrechterhalten, wenn die Behandlung weitere 24 Wochen fortgesetzt wurde.

Die am häufigsten auftretenden Nebenwirkungen sind Nasopharyngitis (13,7 %), grippeähnliche Erkrankung (7,7 %), Schwindelgefühl (6,0 %), Rückenschmerzen (5,1 %) und Übelkeit (5,1 %). Die schwerwiegendste Nebenwirkung ist Anaphylaxie (0,9 %).

Quellen:
Pharmazeutische Zeitung, 28/2021/p29
EMA, Evkeeza: EPAR – Product information (D)
EMA, Evkeeza: EPAR – Summary for the public (D)

Zurück
Login
Login