Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Seit Beginn der Coronavirus-Epidemie in der Schweiz haben sich die Anfragen bei Tox Info Suisse bezüglich Toxizität von Händedesinfektionsmitteln mehr als verdoppelt.
Die Händedesinfektionsmittel für den Hausgebrauch enthalten meist Ethanol, Propanol und/oder Isopropanol in unterschiedlichen Konzentrationen. Propanol und Isopropanol sind leicht toxischer als Ethanol, verursachen aber vergleichbare Symptome wie Ethanol.

Nach unfallmässiger Einnahme zeigen Kinder oft keine Symptome. Manchmal kommt es zu leichten Symptomen wie Euphorie und Gangunsicherheit. Es besteht auch ein Risiko für Erbrechen und leichte Hypoglykämie. Grössere Mengen können zu Erregbarkeit und Schläfrigkeit führen. Schwere Vergiftungen durch Verschlucken von Desinfektionsmitteln wurden bei Tox Info Suisse bisher keine gemeldet.

Tox Info Suisse empfiehlt folgendes Vorgehen nach Einnahme:
-Mund auswaschen.
-Gezuckertes Getränk oder etwas zu essen geben.
-Bei Einnahme von mehr als einem Schluck soll für das weitere Vorgehen ein Arzt oder Tox Info Suisse telefonisch kontaktiert werden.

Quelle:
Tox Info Suisse, Aktuelles

Zurück
Login
Login