Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

In der Schweiz wird zurzeit ein erhöhter Bedarf für den Pneumokokken-Konjugatimpfstoff Prevenar13® im Rahmen der Pandemie mit SARS-CoV-2 beobachtet. Dies beruht möglicherweise auf falschen Informationen, dass die Pneumokokkenimpfung einen komplizierten oder schweren Verlauf einer COVID-19 verhindern könnte.

Ein solcher Verlauf entwickelt sich nicht aufgrund von bakteriellen Sekundärinfektionen durch Pneumokokken, sondern im Rahmen der durch das Virus SARS-CoV-2 verursachten pulmonalen und systemischen Entzündungsreaktionen. Diese Entwicklung kann durch eine Pneumokokkenimpfung nicht verhindert werden. Die Indikation zur Pneumokokkenimpfung soll daher weiterhin gemäss den Empfehlungen im Schweizerischen Impfplan 2020 gestellt werden.

Der Impfstoff Prevenar13® ist lieferbar, aber seine Verfügbarkeit ist begrenzt. Er muss in erster Linie für die Indikationen gemäss Schweizerischem Impfplan zur Verfügung stehen. Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) und die Eidgenössische Kommission für Impffragen (EKIF) empfiehlt daher wie folgt zu impfen:

- mit erster Priorität: alle Säuglinge, 3 Dosen im Alter von 2, 4 und 12 Monaten. Dies entspricht der im Impfplan 2020 empfohlene Basisimpfung gegen Pneumokokken.

- mit zweiter Priorität: aufgrund von prädisponierenden Grundkrankheiten bestimmte Personen der definierten Risikogruppen für eine invasive Pneumokokkeninfektion. Die Impfung bei diesen Risikopersonen (Kinder > 5-jährig und Erwachsene) besteht aus einer Einzeldosis, es sind keine Auffrischimpfungen indiziert.

Für Personen ausserhalb dieser beiden Indikationsgruppen besteht keine Impfindikation.

Der Impfstoff Pneumovax® wird im Schweizerischen Impfplan nicht mehr empfohlen. In vielen Ländern raten Experten, bei älteren und/oder immunsupprimierten Personen PCV13 (Prevenar13®) und ein Jahr später PPV23 (Pneumovax®) zu verabreichen.
Insbesondere in Frankreich und Deutschland bestehen Lieferschwierigkeiten mit Pneumovax®. Vermutlich stehen diese in Zusammenhang mit der herrschenden Covid-19 Pandemie. Auch in der Schweiz ist der Impfstoff derzeit nicht erhältlich.

Quellen:
BAG, Impfstoffversorgung, PDF Prevenar13®: begrenzte Verfügbarkeit, 20.03.2020
Le Moniteur des pharmacies, Actualités, Covid-19 : tension d’approvisionnement sur Pneumovax, 25.03.2020
Schweizerischer Impfplan

Zurück
Login
Login