Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vom Äquator bis zum Polarkreis sind Mücken weitverbreitet. Im Sommer können sich die Arten der nördlichen Länder besonders aggressiv verhalten und so die schönsten Ferien verderben.
Mücken und Zecken können auch Überträger zahlreicher Pathogene wie Viren, Bakterien oder Parasiten sein. Es wird daher empfohlen, sich je nach Krankheitsrisiko entsprechend zu schützen.

Neben bedeckender Kleidung (lange Ärmel, lange Hosen, Mütze, Schuhe) bietet die korrekte Anwendung kutaner Repellentien auf unbedeckten Körperregionen den besten Schutz (siehe Doc News unter www links). Einige Substanzen sind besonders wirksam gegen Überträger von Malaria und Arbovirosen (Dengue, Chikungunya, Zika, Japanische Enzephalitis), wobei eine Mindestkonzentration nötig ist: DEET 30%, Icaridin 20%, Citriodiol 20%

Auf Basis von Herstellerangaben haben wir eine Übersichtstabelle mit den verschiedenen Eigenschaften der in der Schweiz erhältlichen kutanen Repellentien gegen Mücken und Zecken erstellt. Die Tabelle enthält Angaben zur Zusammensetzung, Wirkstoffkonzentration, Anwendungsbereich (Mücken, Zecken, Tropen) und Anwendung bei Kindern.

Quellen:
_Doc News «Repellentien zur Anwendung auf der Haut: Mückenschutz gegen Überträger von Malaria und Arboviren»
_Doc News «Zeckenenzephalitis: Impfung und andere präventive Massnahmen»
_Herstellerangaben

Zurück
Login
Login