Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Impfempfehlungen gegen Grippe sind seit 2013 unverändert: Die Impfung wird allen Menschen mit einem erhöhten Komplikationsrisiko und deren regelmässigen Kontaktpersonen (inklusive naher Angehöriger) sowie allen Gesundheitsfachpersonen empfohlen.
Gemäss BAG werden 2020 mehr Impfdosen als in den Vorjahren zur Verfügung stehen, um den erwarteten erhöhten Bedarf abzudecken. Jedoch wird ein Teil der Dosen erst gegen Jahresende in der Schweiz eintreffen, frühestens im November und Dezember.

Es wird empfohlen, sich ab Mitte Oktober bis zum Beginn der Grippewelle impfen zu lassen. In den meisten Wintern beginnt die Grippewelle bei uns im Januar.

Der nationale Grippeimpftag findet am Freitag, 6. November 2020, wiederum gleichzeitig in Arztpraxen und Apotheken, statt. Die Informationsmaterialien und die Webseite wurden an die aktuelle Covid-19-Situation angepasst.

Priorisierung: Fachpersonen werden gebeten, zwei Impfphasen vorzusehen:
-Oktober-November: Impfung von Personen aus Risikogruppen sowie deren regelmässigen Kontaktpersonen im Rahmen privater oder beruflicher Tätigkeiten.
Anmerkung: Risikogruppen, die im Oktober und November aufgrund von Engpässen noch nicht geimpft werden konnten, können dies auch noch im Dezember tun: Es genügen 2 Wochen, um den Impfschutz aufzubauen (ab 9 Jahren oder kleinere, bereits in den vergangenen Jahren geimpfte Kinder).

-Dezember: Impfung aller anderen Personen, die eine Impfung wünschen, jedoch erst nach Erhalt der zusätzlichen Dosen.

Es ist in diesem speziellen Jahr 2020 von allen Beteiligten viel Geduld, Flexibilität und Verständnis gefordert.

Quellen:
BAG Bulletin, 40/2020/p10
InfoVac, Bulletin 9/2020

Links:
impfengegengrippe.ch, Informationen zu den Grippe-Impfstoffen
InfoVac, Fact sheet - saisonale Grippe

Zurück
Login
Login