Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Neue Sicherheitsinformationen bei der Anwendung von Produkten für die parenterale Ernährung bei Frühgeborenen: Lichtschutz notwendig (Behältnisse und Infusionsbestecke)

ClinOleic 20%, Infusionsemulsion
Numeta Neo, neue Formulierung, Infusionslösung zur totalen parenteralen Ernährung
Numeta Ped, Infusionslösung zur totalen parenteralen Ernährung
Lipoplus 20%, Infusionsemulsion
Lipofundin MCT/LCT 10%/20%, Infusionsemulsion
Aminoven Infant, Infusionslösung
SMOFlipid, Infusionsemulsion

 

In Absprache mit Swissmedic informieren Sie die Zulassungsinhaberinnen Baxter AG, B. Braun Medical AG und Fresenius Kabi (Schweiz) AG:

Zusammenfassung
_Für Neugeborene und Kinder unter 2 Jahren zugelassene Arzneimittel zur parenteralen Ernährung (PE), die Aminosäuren und/oder Fettemulsionen enthalten, sollen während der Verabreichung vor Licht geschützt werden (Behältnisse und Infusionsbestecke).
_Dem Licht ausgesetzte Arzneimittel zur parenteralen Ernährung (PE), die Aminosäuren und/oder Fettemulsionen enthalten, insbesondere, wenn der PE Vitamine und/oder Spurenelemente zugesetzt werden, können aufgrund der Bildung von Peroxiden und anderer Abbauprodukte bei Frühgeborenen zu schwerwiegenden unerwünschten Wirkungen führen.
_Frühgeborene haben ein hohes Risiko für oxidativen Stress aufgrund vielfältiger Risikofaktoren. Dazu zählen unter anderem ein noch nicht voll entwickeltes Immunsystem, Entzündungsreaktionen mit reduzierter antioxidativer Abwehr, Sauerstofftherapie und Phototherapie.

Quelle:
_Swissmedic - online, DHPC – Produkte für die parenterale Ernährung

Zurück
Login
Login