Loading.....
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Zulassungsinhaberin Gilead Sciences Switzerland Sàrl informiert in Absprache mit Swissmedic über das erhöhte Risiko für Therapieversagen und für eine Mutter-Kind-Übertragung der HIV-Infektion aufgrund geringer Expositionswerte von Elvitegravir-Exposition während des zweiten und dritten Trimenons der Schwangerschaft.

Die Therapie mit Elvitegravir/Cobicistat sollte nicht während der Schwangerschaft eingeleitet werden.

Frauen, die während der Therapie mit Elvitegravir/Cobicistat schwanger werden, sollten auf ein Alternativregime umgestellt werden.

Pharmakokinetikdaten zeigen eine niedrigere Cobicistat- und Elvitegravir- Exposition im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimenon.

Eine niedrigere Elvitegravir-Exposition (Plasmakonzentration) kann mit einem erhöhten Risiko eines Therapieversagen und für eine Mutter-Kind-Übertragung der HIV-Infektion einhergehen.

Quelle:
Swissmedic - online, DHPC - Genvoya® / Stribild® / Tybost®

Zurück
Login
Login